Skip to main content

E-Bike Transport mit dem Auto – Das eigene E-Bike auf Tour

Sie besitzen ein tolles E-Bike oder mehrere davon und wollen im Urlaub oder auf dem spontanen Wochenendausflug mit der Familie nicht auf ihr eigenes Rad verzichten? Müssen Sie auch nicht 🙂 Nehmen Sie einfach Ihre eigenen E-Bikes auf die Reise mit! Was die Problematik beim E-Bike Transport ist, welche Art Fahrradträger dafür geeignet und welche nicht geeignet sind und was beim E-Bike transportieren sonst noch wichtig ist, klärt dieser Ratgeber.

Fahrradträger für E-Bikes – Unsere TOP 3


123
Thule EuroClassic G6 929 (NEU! Version 2014), Anhängerkupplungs-Fahrradträger - Atera 022686 Fahrradträger Strada E-Bike M - Kupplungsträger - EUFAB 11510 Kupplungsträger für AHK "Jake" für 2 Fahrräder -
Modell Thule EuroClassic G6 929Atera Strada E Bike MEUFAB Jake
Preis

ab 439,90 € 467,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,00 € 397,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 244,90 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Anzahl der Fahrräder322 (3)
optional erweiterbar+1+1+1
Max. Zuladung60 kg60 kg60 kg
Wegklappmechanismus
für Rahmengrößen22 - 80 mm25 - 80 mmbis 60 mm
komplette Diebstahlsicherung
Eigengewicht20,7 kg14,9 kg17 kg
für E-Bike geeignet
Preis

ab 439,90 € 467,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

329,00 € 397,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 244,90 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum ShopProduktvorstellung zum ShopProduktvorstellung zum Shop

Warum möchte man überhaupt sein E-Bike transportieren? Drei Gründe, die dafür sprechen

  • Man hat sein eigenes E-Bike an einem beliebigen Ort immer dabei. Egal ob man einen Kurztrip am Wochenende oder eine längere Reise in den Urlaub macht – das praktische Elektrofahrrad ist immer mit dabei. Damit ist man unabhängig und genießt die große Freiheit.
  • Im Urlaub kann man zwar ein Elektrofahrrad mieten, doch ist dies von der Rahmenhöhe vielleicht nicht ganz optimal, oder hat einen unbequemen Sattel. Nicht selten kommt es vor, dass man ein Elektrofahrrad mit einem abgenudelten Akku bekommt, der nur noch wenige km hält. Außerdem ist es teuer. Daher ist es praktisch wenn man hier auf sein eigenes E-Bike zurückgreifen kann.
  • Das Auto kann im Urlaub auch mal stehen gelassen werden. So radeln Sie an der frischen Luft, tun etwas für Ihre Gesundheit und schützen gleichzeitig die Umwelt. Gerade in hügeligen ländlichen Gegenden spielt das Elektrofahrrad seine vollen Vorzüge aus, da man bei bergigen Abschnitten mit Treten entlastet wird. Entspanntes Radeln in der Natur – was will man mehr.

Fazit: Wer also die große Freiheit im Urlaub genießen will, dabei aber Rückenschmerzen, oder unpassende Rahmengrößen vermeiden möchte, abgenudelte Akkus verteufelt, die frische Luft genießen  und die Umwelt schonen will, der nimmt lieber sein eigenes Elektrofahrrad mit. 🙂

Was ist die Problematik beim E-Bike Transport?

Im Vergleich zu normalen Fahrrädern haben Elektrofahrräder eine beachtliche Größe und sind zudem durch den Motor und stabileren Rahmen recht schwer. Dadurch lässt sich ein Elektrofahrrad durch das hohe Gewicht schlechter transportieren als ein gewöhnliches Fahrrad. Der E-Bike Transport im Auto ist nur größeren Fahrzeugen vorbehalten. Wegen der schlechten Sicherungsmöglichkeiten ist der Transport von Elektrorädern im Auto aber generell nicht zu empfehlen. Das Elektrofahrrad könnte ins Rollen geraten und die Inneneinrichtung beschädigen. Bei einer Vollbremsung oder einem Unfall könnte das schwere Elektrorad gar zum gefährlichen Geschoss werden.

Daher wird zum E-Bike transportieren generell ein spezieller Fahrradträger für E-Bikes empfohlen. Damit gelingt der Transport eines Elektrorads einfach und sicher nach Vorschrift.

Gewicht von E-Bikes nachgeforscht – Was wiegt ein Elektrofahrrad durchschnittlich?

Was denken Sie? 20 kg, 25 kg oder gar 30 kg? Wenn Sie unsere Kupplungsträger Kaufberatung aufmerksam gelesen haben, wissen Sie, dass man ein durchschnittliches Gewicht von 25 kg einplanen sollte. Es gibt auf den Markt E-Bikes, die weniger wiegen, aber auch E-Bikes mit mehr Gewicht. Besonders hoch ist das Gewicht von einem Elektrofahrrad mit Tretlagermotor. Das Gewicht von Elektrorädern mit Heckmotor oder Nabenmotor ist etwas geringer. Mit 25 kg sind Sie in der goldenen Mitte.

Welche Art eines Fahrradträger für E-Bikes ist geeignet für den E-Bike Transport?

Sie werden es schon erahnen können. Zum E-Bike transportieren eignet sich am besten der Kupplungsträger. Diese Art von einem Fahrradträger wird einfach auf die Anhängerkupplung gesteckt und hält von alleine. Von dieser Art gibt es viele verschiedene Fahrradträger für E-Bikes, die natürlich auch normale Fahrräder aufnehmen können.

Andere Fahrradträgerarten und warum diese nicht für den Transport von E-Bikes geeignet sind

Neben des Kupplungsträgers als Fahrradträger für E-Bikes gibt es noch andere Fahrradträgerarten. Warum diese zum E-Bike transportieren aber nicht zu empfehlen sind, sei kurz erklärt.

E-Bikes auf dem Dach sind aufgrund des hohen Gewichts sehr fraglich, da die Elektrofahrräder beim E-Bike transportieren nicht ausreichend gesichert werden können. Heckscheibenträger gibt es zwar für E-Bikes, allerdings ist die Belastung der Scharniere der Heckklappe sehr hoch und kann durch häufigen E-Bike Transport zum vorzeitigen Versagen derselben führen. Der Heckscheibenträger wird meist mit Spanngurten an der Heckklappe fixiert. Auch das kann beim E-Bike transportieren zu Kratzern oder Abnutzungen an der Heckklappe führen, wenn die Spanngurte durch die Bewegung der E-Bikes aufgrund der höheren Massenträgheit durch das hohe Gewicht des Elektrorads in Kurven an der Klappe umherscheuern. Hat man ein Auto mit einem Stufenheck, so scheidet der Heckfahrradträger zum E-Bike transportieren ganz aus.

Hier spielt der Kupplungsfahrradträger seine vielen Vorteile beim E-Bike Transport als Alternative für Dachträger und Heckklappenträger voll aus.

Auf einen Blick: Vorteile von einem Fahrradträger für E-Bikes für die Anhängerkupplung
  • Keine Höhenprobleme in Parkhäuser oder Garagen
  • kein Problem bei niedrigen Unterführungen
  • Deutlich geringerer Luftwiderstand → geringerer Kraftstoffverbrauch als bei Dachträger
  • Schwere Elektrofahrräder lassen sich deutlich einfacher aufladen
  • geringes Eigengewicht
  • einfache Montage
  • hohe Tragkraft
  • Oft Wegklappmechanismus vorhanden
  • Transport von mehreren Rädern möglich

Der Hauptunterschied von einem Kupplungsfahrradträger zum klassischen Dachträger ist die Position am Auto. Der Träger wird direkt auf den Kugelkopf der Anhängerkupplung gesetzt. Damit ist der Kupplungsträger unabhängig von der Automarke und die am meisten beliebte Alternative zu einem Dachträger. Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist mit zusätzlichen Rückleuchten ausgestattet. Dabei sollte das Elektrofahrrad beim E-Bike Transport nicht mehr als 40 cm über die Schlussleuchten hinausragen. Ebenfalls Pflicht ist ein zusätzliches Kennzeichen am Fahrradträger für die Anhängerkupplung, was aber keine amtliche Plakette tragen muss.

Für den Fall, dass man keine Anhängerkupplung besitzt, kann diese in der Regel für den E-Bike Transport nachgerüstet werden. Hier muss man abwägen, ob sich die Sache nur fürs E-Bike transportieren lohnt, denn die Nachrüstung beläuft sich je nach Fabrikat auf mehrere hundert Euro. Hat man eine Anhängerkupplung aus Aluminum, so müssen spezielle Vorgaben vom Hersteller beachtet werden.

Was ist beim E-Bike transportieren zu beachten?

Es gibt zum E-Bike transportieren viele verschiedene Fahrradträger für E-Bikes im Handel. Die Traglasten dieser Fahrradträger für E-Bikes unterscheiden sich jedoch. Deswegen sollten Sie hier vor dem Transportieren der E-Bikes unbedingt auf die Traglast des jeweiligen Trägers achten. Hier sind zum Beispiel Fahrradträger für E-Bikes mit einer Zuladung von 80 kg erhältlich. Darauf könnten Sie, wenn Sie von einem Gewicht von 25 kg pro Elektrofahrrad ausgehen, maximal 3 E-Bikes laden. Dann hätten Sie noch 5 kg Reserve.

Dies ist aber beim E-Bike transportieren schon recht grenzwertig und nicht zu empfehlen. Besser ist es nur 2 E-Bikes zu transportieren. Aus diesem Grund sind Fahrradträger für 3 Fahrräder mit einer Nutzlast von 60 kg nur für maximal 2 E-Bikes zugelassen. Auf jeden Fall sollten Sie immer die Elektrofahrräder einmal wiegen, damit Sie das Gewicht der E-Bikes genau bestimmen können. Diesen Wert notieren Sie sich für jedes Elektrofahrrad. So haben Sie für jeden Transport das Gewicht der E-Bikes zur Hand und brauchen die Werte nur noch zu addieren. Weitere Fallbeispiele für die Zuladung an verschiedenen Kupplungsfahrradträgern finden Sie im Ratgberartikel Kaufberatung Kupplungsträger.

Auf zulässige Last der Anhängerkupplung achten

Jede Anhängerkupplung am Auto verträgt eine bestimmte zulässige Stützlast. So sollte also beim E-Bike Transport der Fahrradträger für E-Bikes inklusive der Elektroräder unter diesem kritischen Gewicht liegen.

Ein Beispiel: Ihre Anhängerkupplung verträgt eine maximale Stützlast von 75 kg. Der Träger hat ein Eigengewicht von 20 kg und eine Nutzlast von 60 kg. Diese Nutzlast dürfen Sie aber nicht ausreizen, weil sie maximal nur noch 75 kg – 20 kg = 55 kg zuladen dürfen um die maximale Stützlast der Anhängerkupplung nicht zu überschreiten. Das reicht für zwei E-Bikes mit 25 kg Gewicht pro Elektrorad.

Die Nutzlast und die Stützlast sind also zwei verschiedene Gewichte. Bei der Nutzlast wird das Gewicht der Elektroräder addiert. Bei der Stützlast kommt zum Gewicht der Elektrofahrräder noch das Eigengewicht des Trägers hinzu. Mehr zur Stützlast und ein weiteres Beispiel finden Sie in unserer Kupplungsträger Kaufberatung.

Vor dem E-Bike Transport Akku abnehmen

Vor dem Transport von E-Bikes wird empfohlen den Akku vom Elektrorad auf dem Fahrradträger zu entfernen und elektrische Anbauten, wie das Bedienelement vor Regen und Nässe zu schützen. Hier zu können z.B. Plastiktüten übergestülpt werden, die mit Gummibändern fixiert werden. Durch den Fahrtwind kann Regen oder Feuchtigkeit beim E-Bike transportieren sonst schnell in die empfindlichen Teile gelangen.

Machen sich die schweren Elektroräder beim Fahren stark bemerkbar?

Natürlich machen sich schwere Elektrofahrräder beim E-Bike Transport auf einem Fahrradträger für E-Bikes auf der Anhängerkupplung beim Fahren bemerkbar, allerdings nicht so stark wie Sie vielleicht denken. Insbesondere bei der Höchstgeschwindigkeit und in Kurven müssen Sie beim E-Bike transportieren aufpassen. Mehr dazu lesen Sie dazu im Ratgeber: Richtig fahren mit einem Kupplungsträger (in Kürze).

Kriterien für einen guten Fahrradträger für E-Bikes

Die Auswahl von Fahrradträger für E-Bikes für einen E-Bike Transport ist ziemlich groß. Wie können Sie nun ein gutes Modell herausfinden? Was muss man beachten? Manche Fragen lassen sich auch durch eine Probefahrt mit dem Fahrradträger beantworten. Diese ist aber gar nicht unbedingt nötig. In diesem Zusammenhang erwähnen wir gerne die Kundenrezensionen von ehrlichen Kunden, die durchaus einen Ersatz für die eigene Probefahrt darstellen können. Eine Probefahrt mit seinem Wunsch Fahrradträger für E-Bikes durchzuführen, gestaltet sich nämlich gar nicht so einfach. Die Kundenbewertungen erreichen Sie auf unseren Produktvorstellungen durch Klick auf den Reiter Kundenrezensionen.

Fahrradträger für E-Bikes - Auf das sollten Sie achten
  • Bedienung vom Fahrradträger für E-Bikes: Die Montage und auch die Bedienung, z.B. das Wegklappen für den Zugang zum Kofferraum sollte möglichst einfach sein.
  • Montierbarkeit der Elektroräder auf dem Träger: Wie leicht geht die Montage von statten? Gibt es hier vielleicht als Zubehör spezielle Auffahrschienen, die das Aufschieben der schweren E-Bikes vereinfachen?
  • Fahrverhalten des Autos mit montiertem Fahrradträger: Wie stark ist die Auswirkung der schweren Elektroräder samt Träger auf das Fahrverhalten? Die Auswirkung wird mehr oder weniger stark zu spüren sein, da Elektrofahrräder sehr viel mehr als normale Fahrräder wiegen.
  • Diebstahlsicherung am Fahrradträger für E-Bikes: Speziell für die sehr teuren Elektroräder ist eine funktionierende und zuverlässige doppelte Diebstahlsicherung vonnöten.

Auf diese Fragen und noch viel mehr gehen wir auch in unserer ausführlichen Kupplungsträger Kaufberatung ein. Auch in unseren Produktvorstellungen werden wir diese Fragen pro Fahrradträger für E-Bikes beantworten.

Die speziellen Fahrradträger für E-Bikes unterscheiden sich nicht nur im äußerlichen Design sondern auch im Preis. Es gibt sowohl Modelle um etwa 200 Euro, aber auch Radträger die 600 Euro und mehr kosten. Bei einem Kauf und generell beim E-Bike transportieren sollte aber zuerst die Sicherheit im Vordergrund stehen.

Sind alle Kupplungsträger auch immer gleichzeitig für den E-Bike Transport geeignet?

Nein. Viele, jedoch nicht alle Fahrradträger sind für den Transport von Elektrofahrrädern geeignet. Grund ist das hohe Gewicht der E-Bikes. Sie erkennen in unseren Vergleichstabellen und auf den Produktseiten die Eignung zum E-Bike Transport an dem grünen Haken beim Punkt „für E-Bike geeignet“. Ebenso können Sie in unserem Produktfilter oben rechts das Kästchen „für E-Bike geeignet“ ankreuzen. Dann bekommen Sie auch nur Fahrradträger angezeigt, die sich zum E-Bike transportieren eignen.

Weitere empfehlenswerte Fahrradträger für E-Bikes

Uebler P32 S

ab 617,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Thule EasyFold XT 3

ab 579,74 € 799,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Thule VeloSpace 917

ab 702,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Thule EasyFold 931

ab 523,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Thule EuroClassic G6 929

ab 439,90 € 467,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Westfalia BC 60 inkl. Tasche

243,00 € 365,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung Angebot prüfen
Thule EuroPower 915

ab 402,95 € 559,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
EUFAB Poker-F

318,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Uebler X21 S

538,00 € 539,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Bestseller Nr.1 Thule EasyFold XT 2

ab 503,59 € 699,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Uebler i21

ab 589,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop
Atera Strada E Bike M L

ab 358,90 € 435,54 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Produktvorstellung zum Shop