Skip to main content

Atera Strada Sport M3

(4 / 5 bei 605 Stimmen)

348,88 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 02:01
Marke
Anzahl Fahrräder
optional erweiterbar+1
Max. Zuladung60 kg
Wegklappmechanismus
für Rahmengrößen25 - 80 mm
komplette Diebstahlsicherung
Eigengewicht17,9 kg
für E-Bike geeignet
Abmessungen (offen)100 x 20 x 72 cm
DokumenteBedienungsanleitung

Atera Strada Sport M3 – Produktvorstellung

Der Atera Strada Sport M3 ist wie das Schwestermodell M2 ein beliebter Fahrradträger, made in Germany. Hohe Qualität und ein geringes Eigengewicht, dazu noch ein tolles Design bescheren dem Kupplungsträger eine wachsende Fangemeinde unter den Fahrradbegeisterten. Hält er sonst was der Hersteller verspricht? Wir haben für Sie mehrere Quellen recherchiert und unsere Ergebnisse in unserer Produktvorstellung zusammengefasst.

Highlights

  • für 3 Fahrräder
  • erweiterbar auf 4 Räder
  • abklappbar
  • 60 kg Nutzlast
  • Eigengewicht nur 16,5 kg
  • Schnellverschluss serienmäßig
  • zweifache Diebstahlsicherung
  • für E-Bikes geeignet
  • tolles Preis/Leistungsverhältnis

Qualität/Ausstattung

Der Atera Strada Sport M3 Fahrradträger besitzt ein Eigengewicht von 16,5 kg und kann maximal 60 kg Nutzlast aufnehmen. Ausgeklappt sind die Maße des Trägers gerade mal 100 cm x 72 cm x 20 cm. Sie können mit dem Kupplungsträger maximal drei Fahrräder transportieren. Neben normalen Fahrrädern können auch E-Bikes mit dem Atera Strada Sport M3 befördert werden.

Hierbei sollten Sie die Anzahl von 2 E-Bikes jedoch nicht überschreiten, da erstens E-Bikes mehr Platz benötigen und zweitens auch bedeutend schwerer sind. Auf Wunsch ist der Fahrradträger sogar auf vier Räder erweiterbar. Sie können mit dem Kupplungsträger Fahrräder mit Rahmendurchmessern von 25 bis 80 mm transportieren.

Hier ist besonders das leichte und durchdachte Design zu loben. Es wird kaum Kraft zum Aufsetzen und Arretieren benötigt und die Fahrräder sind ebenso schnell verstaut. Diese einfache Handhabung ist bei Kunden sehr beliebt und macht den Atera Strada Sport M3 und sein Schwestermodell M2 zu einem sehr beliebten Kupplungsträger.

Genau wie das kleinere Schwestermodell M2 besitzt auch der Atera Strada Sport M3 Fahrradträger den praktischen Abklappmechanismus, damit Sie mühelos die Heckklappe öffnen und schließen können und an den Kofferraum gelangen.

Genauso gehört die doppelte Diebstahlsicherung bei diesem Heckträger für die Anhängerkupplung zur Standardausstattung. Der Fahrradträger ist gegen unbefugtes Abnehmen auf der Anhängerkupplung mit einem Schloss gesichert und die Fahrräder auf dem Träger ebenfalls. Hier gilt ganz klar die Devise: Doppelt hält eben besser.

Natürlich besitzt der Atera Strada Sport M3 auch eine eigene Beleuchtungseinheit, die zudem mit einem Leuchtenschutz ausgestattet ist und wirksam vor Beschädigungen geschützt ist. Hier hat der Hersteller eindeutig mitgedacht.

Materialqualität

Aufgrund des modernen Designs hat man beim Atera Strada Sport M3 viel Kunststoff verbaut. Er steht die Vermutung im Raum, dass diese Kunststoffteile nicht so belastbar sein könnten als Stahl. Dies ist aber keineswegs der Fall, da sämtliche Kunststoffteile am Fahrradträger zusätzlich durch Glasfasern verstärkt sind. Außerdem wurde auch viel Aluminium verbaut, wo Stahl nicht unbedingt nötig ist. Alles in allem ist die Verarbeitung sehr hochwertig und strapazierfähig.

Erweiterbarkeit und Zubehör des Atera Strada Sport M3

Sie haben bereits drei Räder auf den Fahrradträger aufgeladen und spontan meldet sich noch jemand, der auch mitkommen möchte? Kein Problem, der Atera Strada Sport M3 lässt sich mittels einer Zubehörschiene auf vier Fahrräder erweitern. Ebenfalls gibt es für den Kupplungsträger Auffahrschienen als Zubehör. Für schwere Mountainbikes oder E-Bikes sind diese Auffahrhilfen sehr von Vorteil, da Sie die Räder auf den Fahrradträger heraufrollen können ohne sie anheben zu müssen.

Montage/Bedienung

Montage des Trägers auf der Anhängerkupplung

Schon beim Auspacken wird der große Vorteil des Atera Strada Sport M3 sichtbar. Er ist vormontiert und zusammengeklappt. Die Montageanleitung ist klar und leicht verständlich geschrieben. Durch das leichte Gewicht von nur 16,5 kg kann der Fahrradträger leicht aus der Verpackung entnommen und zum Fahrzeug gebracht werden. An dieser Stelle sollten Sie auch das zusätzliche Nummernschild in den Kupplungsträger einstecken.

Da der Fahrradträger vormontiert ist kann er binnen weniger Sekunden dank des Schnellverschlusses auf die Anhängerkupplung des Autos gesetzt und arretiert werden. Hierbei erweist sich der richtige Aufsatzwinkel als hilfreich. Das Fixieren auf der Anhängerkupplung geschieht durch einfaches Umklappen des Schnellspannhebels, bei der durch eine geschickte Übersetzungsmechanik wenig Kraft nötig ist. Der Kugelkopf muss jedoch frei von Fett sein. Was Sie sonst noch alles beim Kupplungsträger montieren beachten müssen, finden Sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

Anschließend sollten Sie vor dem Beladen mit den Fahrrädern den 13-poligen Stecker des Trägers mit der Anhängersteckdose am Auto verbinden. Für ältere 7-polige Steckdosen gibt es entsprechende Adapter.

Beladen der Fahrräder

Beim anschließenden Beladen mit den Fahrrädern ist der Atera Strada Sport M3 sehr flexibel was die Radarten und Größen angeht. Vom mittelgroßen Kinderfahrrad bis zu schweren E-Bikes kann der Fahrradträger alles aufnehmen. Seitliches Aufladen ist auch kein Problem, noch erheblich vereinfacht würde es durch spezielle Auffahrschienen, die seitlich angebracht werden und ein einfaches Aufrollen der Räder auf den Fahrradträger ermöglichen. Diese Auffahrschienen sind als Zubehör erhältlich. Generell empfiehlt sich das Aufladen der Fahrräder mit 2 Personen zu erledigen.

Belädt man den Kupplungsträger mit E-Bikes so macht sich spätestens jetzt ein Manko des Trägers bemerkbar. Der Abstand zwischen den Fahrrädern ist mit 18 cm viel zu knapp bemessen. Hier könnten sich Teile der Fahrräder während der Fahrt berühren, was leichte Beschädigungen am Lack zur Folge haben könnte.

Für große E-Bikes mit schweren Akkus möchten wir daher auf den Atera Strada E-Bike M verweisen, der speziell zum Transportieren von E-Bikes entwickelt wurde und auch bedeutend mehr Abstand zwischen dern Rädern aufweisen kann. Sie könnten auch zwei E-Bikes mit einer Schiene Abstand montieren, dann ist der Abstand garantiert ausreichend.

Allerdings verhält sich dann der Fahrradträger u.U. beim Fahren etwas anders, weil ein schweres Gewicht ganz hinten sitzt. Ein gelegentlicher Transport eines E-Bikes und eines normalen Rads ist aber kein Problem für den Kupplungsträger.

Hat man ein Rad in den Schienen verstaut, so sichert man es zuerst am Rahmenhalter, damit es nicht umkippen kann und zieht anschließend die Felgenhaltebänder am Vorder- und Hinterrad fest. Die Felgenhaltebänder mit Ratschenbügel und Stahlkern bieten allen Raddurchmessern sicheren Halt.

An Rahmenhaltern stehen beim Atera Strada Sport M3 unterschiedliche Halterungen zur Verfügung welche flexibel je nach Art des Rads eingesetzt werden können. Gummiauflagen an den Rastschlaufen schützen den Fahrradrahmen vor Lackschäden, für Mountainbikes mit dickerem Rahmen falles diese aber etwas zu kurz aus. Die Rastbänder für das dritte Rad wurden in Richtung der Heckleuchten montiert. Das kann dazu führen, dass beim Spannen der Bänder das Rücklicht im Weg ist. Tipp: Vertauschen Sie die beiden Halter links und rechts, dann ist das Problem behoben.

Abklappmechanismus beim Atera Strada Sport M3

Der Abklappmechanismus ist beim Atera Strada Sport M3 wie auch schon beim kleineren Bruder M2 durch einen Hebel gegen ungewolltes Betätigen gesichert. Zieht man diesen Hebel nach unten, setzt man seinen Fuß unter dem Nummernschild an und setzt den leichtgängigen Mechanismus in Bewegung.

Der Rest geschieht vollautomatisch und ohne Risiko für die Fahrräder. So kann man auch bei montiertem Träger mit samt den Fahrrädern an den Inhalt des Kofferraums gelangen. Die Heckklappe geht mit abgeklappten Fahrradträger bei den meisten Autos problemlos auf.

Sicherheit

Wie auch das kleinere Modell M2 ist dieser Fahrradträger TÜV und GS geprüft und besitzt eine EU-Betriebserlaubnis. Es ist keine zusätzliche Eintragung in die Fahrzeugpapiere nötig. Die Räder sind sehr solide befestigt, was insbesondere bei Fahrten in unwegsamen Gelände wichtig ist.

Bei Testfahrten anderer Untersuchungen fiel auf, dass der Atera Strada Sport M3 Fahrradträger sich beim Fahren sehr dynamisch verhält, d.h er bewegt sich durchaus ein wenig. Doch keine Sorge, das muss so sein, um die enormen Kräfte, die bei schneller Kurvenfahrt wirken, auch ableiten zu können und das Material dadurch nicht so stark belasten. Auch einige Automagazine weisen extra auf dieses Kippspiel hin.

Die innovativen Radschalen verschaffen den Fahrrädern einen extrem sicheren Halt. Sie haben die Form von Unterlegkeilen und wirken so der Fliehkraft in Kurven entgegen. Zusammen mit den durch ein Stahlband verstärkten Felgengurten sorgen sie für Sicherheit bei jeglichen Fahrmanövern.

Verstaubarkeit

Wenn der Fahrradträger nicht benötigt wird, kann er einfach zusammengeklappt werden. Er nimmt dann eine sehr kompakte Größe an und kann leicht im Kofferraum oder in der Garage verstaut werden. Zusammengeklappt misst der Fahrradträger nur etwa 1 m x 0,5 m, was sehr gut ist.

Preis/Leistung

In Sachen Preis/Leistungsverhältnis ist der Atera Strada Sport M3 hervorragend. Er ist stabil, einfach in der Handhabung und noch dazu besitzt er ein tolles Design. Und das alles „made in Germany“. Dazu kommt die schnelle Montage und die hervorragende Verstaubarkeit bei Nichtgebrauch. Das Preis/Leistungsverhältnis ist hier absolut stimmig.

Vorteile und Nachteile vom Atera Strada Sport M3 Fahrradträger

  • leichtes Eigengewicht bei hoher Zuladung
  • hochwertiges Material und Verarbeitung
  • doppelter Diebstahlschutz für Träger und Fahrräder
  • erweiterbar auf ein viertes Rad
  • zusammenfaltbar
  • abklappbar zum Beladen des Kofferraums
  • gummierte Rahmenhalter
  • Sicherer Halt auf allen Anhängerkupplungen
  • Nimmt Fahrräder oder E-Bikes auf
  • Kann zusammengeklappt werden
  • Schienenabstands für E-Bikes etwas knapp
  • evt. zu kurze Schienen bei langem Radabstand

Das sagen Kunden zum Atera Strada Sport M3

…Der Träger hing 5 Wochen pausenlos am Wohnmobil und hat völlig klaglos die 4000 km kreuz und quer durch Kroatien mitgemacht…

…Dieser Heckträger ist hervorragend. Leicht,robust, schickes Design und durchdachtes Konzept…

…Die Konstruktion ist stabil und auch bei hoher Geschwindigkeit und schlechter Fahrbahn schaukelt das Gerät kaum herum, eine Beeinträchtigung der Fahreigenschaften des Autos war nicht feststellbar…

…Nur bei den Ratschenbändern muss man etwas aufpassen, dass sie nicht zu straff angezogen werden, da sich sonst die Zähne beim Gebrauch schnell abnutzen…

…Auch sollte die Ahk mindestens 86 kg tragen können. Der Träger kann sonst nicht voll ausgelastet werden…

…Ach ja und es hat bereits schon wer geschrieben, dass die Nummerntafeln aus Österreich nicht in die Halterung passen. Hier einfach gegen eine neue Halterung austauschen…

…Während der Fahrt gab es trotz erhöhte Geschwindigkeit von 160 km/h und 3 Fahrräder auf dem Träger keine Probleme…

…Die Klappmechanik zum abklappen des voll beladenen Trägers zwecks Zugriff zum Kofferraum und natürlich am allerwichtigsten die Mechanik zum Aufkuppeln ist hochwertig und solide ausgelegt…

…Lässt sich Problemlos und schnell auf verschiedene Laufradgrößen anpassen. Nutze ihn für mein 26er Fully oder mit 29er Hardtail…

…Die Montage der Bikes (Mountainbikes, Fullies, Scheibenbremsen) war einfach und schnell, dank Schnellspanneinrichtungen an den Felgen und den Rahmenfixierungen…

…Am Anfang machten uns die beim Fahren etwas federnden Räder Sorgen, aber nach einem kurzen Stopp stellten wir fest, dass sie wirklich bombenfest sitzen…

Alle Kundenbewertungen zum Atera Strada Sport M3 auf Amazon ansehen

Fazit vom Atera Strada Sport M3 Fahrradträger

Der Atera Strada Sport M3 ist für die renommierte Marke eine tolle Ergänzung zum bisherigen Produktsortiment. Der überaus leichte Kupplungsträger spart beim Montieren auf die Anhängerkupplung dank Schnellverschluss Zeit und ist in der sonstigen Handhabung sehr gut. Ebenfalls besitzt der Fahrradträger eine hohe Zuladung von 60 kg.

Der Heckträger für die Anhängerkupplung kann bis zu drei Fahrräder aufnehmen. Mit optional erhältlicher Erweiterungsschiene können Sie sogar vier Fahrräder montieren. Für große E-Bikes ist der Atera Strada Sport M3 wegen zu kleinem Schienenabstand nicht optimal geeignet, wenn Sie aber eine Schiene zwischen den Rädern Abstand lassen, funktioniert es auch mit großen E-Bikes.

Punkten kann der Fahrradträger alledings wieder mit dem hervorragendem leicht bedienbaren Abklappmechanismus und der zweifachen Diebstahlsicherung. Auch das Preis/Leistungsverhältnis kann sich bei diesem Kupplungsträger „made in Germany“ durchaus sehen lassen. Der Atera Strada Sport M3 gehört damit wie auch das Schwestermodell M2 zu den besten Kupplungsträgern, die derzeit am Markt erhältlich sind. Von uns erhält der Kupplungsträger eine klare Kaufempfehlung.

Atera 22624 Adapterpaket Strada Sport M3 & E-Bike

89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 02:02
Produktvorstellung zum Shop
Atera 22635 Auffahrschiene für Strada Sport M2/M3

39,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 02:02
Produktvorstellung zum Shop

348,88 € 433,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 13. November 2019 02:01